Gartenbank selber bauen – so einfach geht es

 

Der Sommer ist da, also lasst uns eine schöne und moderne Gartenbank bauen.

Zwei selbst gebaute Gartenbänke  aus Holz

Schöne selbst gebaute Gartenbank – DIY Outdoor Sofa.

Die Temperaturen steigen, der Sommer naht. Was passt da besser als eine schöne selbst gebaute Gartenbank? Für meinen Garten habe ich mir gleich zwei Gartenbänke gebaut. Ein kleinen Zweisitzer und ein größeren Dreisitzer. 

Die Gartenbänke sind aus Massivholz – in meinem Fall aus Douglasie – gebaut. Douglasie ist ein wetterbeständiges und zugleich nicht zu teures Hartholz. Ideal also für selbst gebaute Gartenmöbel. 

Möglich sind natürlich auch andere Harthölzer, wie Teak, Bangkirai, Lärche und Co. Diese sind deutlich witterungsbeständiger als Douglasie, lassen den Geldbeutel aber viel schneller schrumpfen.    

Fichte oder Kiefer wären besonders bei schmalem Geldbeutel geeignet. Diese beiden Hölzer müssen jedoch sehr gut gegen Wettereinflüsse, z.B. mit Lasuren, Holzschutz-Öl, Lack usw. geschützt werden. Ansonsten hat man kaum lange Freude an der Gartenbank.

Aber auch die witterungsbeständigen Harthölzer freuen sich über zusätzliche Pflege mit z.B. Holzschutz-Öl. Dieses verlängert die Lebensdauer und beugt dem vergrauen des Holzes vor.

Eine 2 Sitzer und eine 3 Sitzer Gartenbank aus Holz

Die selbst gebaute Gartenbank macht auch ohne Polster eine gute Figur.

Für die selbst gebaute Gartenbank benötigen wir folgendes Material

Wie bereits erwähnt, habe ich mich für Douglasie entschieden. Die Kosten lagen dabei im Rahmen. Bei der kleinen Gartenbank lag ich bei etwa 80 EUR, bei der großen Gartenbank bei etwa 100 EUR.

Zu den Materialkosten kamen dann noch die Auflagen. In meinem Fall für beide Gartenbänke zusammen 300 EUR. Das geht aber auch deutlich günstiger. IKEA bietet ähnliche Auflagen für etwa 180 EUR an. Vermutlich kann man im Internet noch bessere Angebote finden.  

Das Holzschutz-Öl liegt bei knapp 15 EUR. Hier habe ich Bondex Douglie-Öl (Farbe Honig) verwendet. Etwas Geld kommt dann lediglich noch für wetterfesten Holzleim, ich habe mit Ponal Wasserfest und später mit Titebond II gearbeitet und Schrauben dazu. 

Materialliste

  • Vierkant-Holzbalken 70 x 70 x 2000 mm
  • Holzbretter 10 x 2000 mm
  • Rundstab 25 x 500 mm
  • Holzleim Wetterfest / Wasserfest
  • Flachkopf Spanplattenschrauben Edelstahl 8 x 100 mm Torx oder Sechskantkopf Holzschrauben nach DIN 571 Edelstahl 8 x 100 mm
  • Senkkopfspanplattenschrauben Edelstahl 3,5 x 35 mm

Werkzeuge

Optimal sind Zug-Kapp und Gehrungssäge, Tischkreissäge, Oberfräse, Schraubzwingen, Forstnerbohrer oder Flachfräsbohrer, Japansäge, Akkuschrauber plus Bohrer (3 mm und 6 mm) und Bits sowie Exzenterschleifer plus Schleifscheiben (Körnung 40 und 180).

Die Gartenbank selber bauen kann man im Prinzip aber auch schon mit einem Fuchsschwanz, einem Handbohrer,  einem Schraubendreher und etwas Schleifpapier.

Werkzeuge

Die richtigen Werkzeuge um eine Gartenbank selber zu bauen.

Lasst uns die Gartenbank bauen

Zunächst einmal holen wir die Säge raus und sägen die benötigen Teile auf die die richtigen Längen (siehe unten). Wem eine passende Säge fehlt, kann die benötigten Teile im Baumarkt zurecht sägen lassen. 

Die vorderen Stützen erhalten jeweils auf einer Seite eine 45 Grad Gehrung. Die restlichen Teile werden lediglich auf die benötigten Längen gesägt.

Bei den Querbalken der Sitzfläche habe ich eine Freifläche mit der Tischkreissäge raus geschnitten. Auf diese werden die Bretter der Sitzfläche gelegt. Statt der Freifläche könnte man auch eine zusätzliche Holzleiste anbringen, auf die man die Bretter legt.
Oder, wer es ganz einfach mag, schraubt die Bretter direkt auf die Querbalken.

(Die Bauanleitung als Video findet ihr weiter unten.) 

Die Seitenteile

Zuerst kleben wir die vordere Stütze (1) mit dem kleinen Querbalken (4) und der hintere Stütze (2) zusammen und fixieren das Ganze mit Schraubzwingen.
Zusätzlich bohren wir mit dem 25 mm Forstnerbohrer 20 mm tiefe Löcher, in denen später die Schrauben verschwinden werden. Achtung! Bitte dran denken, dass man später auch noch die Löcher für die Querbalken bohren muss! Die Bohrungen / Verschraubungen dürfen sich nicht überschneiden! Das heißt, sie müssen sich in der Höhe unterscheiden.

Bohrlöcher der Verbindungen

Achtung, die Bohrungen dürfen sich nicht überschneiden!


Wem die Schrauben nicht stören, bzw. wer die Schrauben gerne sehen möchte, kann den Schritt auch auslassen. Die Schrauben müssen dann dementsprechend 20 mm länger sein.
Bevor wir die Teile verschrauben, bohren wir mit dem 7 mm Holzbohrer vor. So verhindern wir ein Spalten des Holzes.

Nun folgt die Armlehne. Diese setzen wir auf die Stützen drauf. Auch hier wieder verkleben, mit Schraubzwingen fixieren und anschließend verschrauben.
Da die Armlehne und die vordere Stütze auf Gehrung gesägt wurden, können sie sich bei schlechter Fixierung leicht gegeneinander verschieben. Kleine Überstände kann man später unkompliziert weg schleifen.
Wer es einfacher mag, sägt die vordere Stütze und die Armlehne nicht auf Gehrung. Sieht meiner Meinung nach nicht ganz so gut aus aber über Geschmack lässt sich ja streiten.

Montieren der Seitenteile mit den Querbalken

Die Seitenteile sind damit fertig. Diese werden jetzt, auf die gleiche Weise wie zuvor, mit den Querbalken verbunden.
Damit die Querbalken die richtige Höhe haben, kann man diese auf zuvor gebaute Holzständer stellen.
Alternativ kann man auch ein Stück Holz in der richtigen Höhe mit Hilfe von Schraubzwingen an den Stützen anbringen und darauf die Querbalken ablegen.
Ideal wäre es die, die Querbalken per Schraubzwingen an den Seitenteilen zu fixieren. Allerdings hat kaum jemand solche großen Schraubzwingen. Ich habe sie leider nicht.

Die Gartenbank kann man jetzt schon als solche erkennen.

Die Kanten der Armlehnen und der Rückenlehne runden wir mit der Oberfräse ab. So kann man auch mal ohne Polster entspannt auf der Bank sitzen.

Wir verschließen sämtliche Löcher mit dem 25 mm Rundstab und dem Holzleim. Der überstehende Rundstab wird abgesägt und plan geschliffen. Dann kann die komplette Bank mit Körnung 180 geschliffen und zum ersten mal geölt werden. Ich habe die Bank vor dem befestigen der Sitzfläche geölt, da man so besser an die Auflagefläche der Holzbretter ran kommt.
Sobald die Bank fertig ist, kommt noch eine, besser zwei Schichten Öl dazu.

Die Sitzfläche

Die Bretter der Sitzfläche habe ich mit einem 3 mm Holzbohrer vorgebohrt um auch hier das reißen des Holzes zu verhindern. Einige Schrauben haben zwar schon eine Art Bohrspitze aber auch diese hilft nicht immer. Zusätzlich senken wir etwa 2-3 mm tiefes Löcher mit einem 6 mm Holzbohrer pro Bohrloch. Hier werden später die Schrauben verschwinden. Die Löcher werden mit 6 mm Holzdübeln und Holzleim verschlossen. Möglich ist auch, dass man die Schrauben sichtbar verschraubt. So spart man etwas Aufwand und Zeit.

Die Bretter werden mit der Bank verleimt und anschließend verschraubt. Das Bohrloch mit dem Dübel verleimen, den Dübel anschließend mit einer Japansäge oder etwas Vergleichbarem absägen und plan schleifen.

Jetzt noch ein bis Zwei Schichten Holz-Öl auftragen und das Projekt „selbst gebaute Gartenbank“ ist abgeschlossen.

Die einzelnen Teile

Hier noch eine kleine Übersicht über die einzelnen Teile.

  • 2 x vordere Stütze 600 mm mit einer 45 Grad Gehrung (1)
  • 2 x hintere Stütze 530 mm (2)
  • 2 x Armlehne 670 mm mit je einer Gehrung von 45 Grad (3)
  • 2 x kleine Querbalken 530 mm (4)
  • 1 x Querbalken Rückenlehne 1250 mm bzw. 1850 mm (kleine bzw. große Gartenbank) (5)
  • 2 x Querbalken für Sitzbank 1250 mm bzw. 1850 mm (kleine bzw. große Gartenbank) (6)
  • 11 Bzw. 17 x Bretter 100 mm x 600 mm für die Sitzbank (kleine bzw. große Gartenbank) (7)
Die einzelnen Teile der Gartenbank

Die einzelnen Teile der Gartenbank

Und? War doch gar nicht so schwer die Gartenbank selber zu bauen. Viel Spaß und eine gute Zeit damit.

Einen passenden, selbst gebauten Gartentisch findet ihr ebenfalls auf Heimwerkerzeit.de

Wenn euch das Projekt gefallen hat, dann teilt diesen Beitrag bitte. Weitere Projekte werden folgen.

Kurzes Video

Langes ausführliches Video

44 Kommentare

  • Klasse Bank. Ich habe eine Frage auf welcher Höhe ist die sitzfläche?

  • Hallo Nico, danke vorab für die ausführliche Beschreibung und Dokumentation. An Steller einer geplanten bzw. angedachten Gartenlounge aus Europaletten, denken wir jetzt über die Bankkombination nach. Eine Frage dazu hab ich aber: Ist die Rückenlehne bzw. der Balken nicht sehr niedrig und damit störend im Rücken? Wie sind da Ihre Gebrauchserfahrungen? Besten Dank,
    Andreas.

    • Hi Andreas,
      danke für deinen Kommentar.
      Ja da hast du Recht, ohne Rückenkissen mag man nicht sehr lange auf der Bank sitzen. Mit Kissen ist es aber ganz angenehm. Wenn du es noch bequemer haben willst, baust du eine schräge Rückenlehne.
      Viel Erfolg,
      Gruß Nico

  • Danke für die Inspiration. Wir bauen erstmal die Terasse und sehen dann weiter. Es macht aber Spass andere Idee zu sehen. Anerkennung für die Kreativität und Gratulation zum Ergebnis.

    11 Bzw. 17 x Bretter 100 mm x 600 mm für die Sitzbank (kleine bzw. große Gartenbank) (8)

    die 8 ist eigentlich die 7 ..
    Oder?

    • Hi Boris,
      es freut mich, dass dir mein Projekt gefallen hat.
      Außerdem vielen Dank für den Tipp. Habe die Nummer korrigiert.
      Wünsche dir viel Spaß bei deinen Projekten.
      Viele Grüße,
      Nico

  • Hallo,
    könntest du die Kissen verlinken oder sagen wo man diese her bekommt.
    Gruß Pay

  • Hallo, könntest du mir vielleicht sagen wie breit und wie tief die große Bank nach Fertigstellung ist? Lg Dogan

    • Hallo,
      die große Bank hat eine Breite von 204cm und eine von Tiefe 67cm. Die Breite von der kleinen Bank habe ich gerade nicht im Kopf. Müsst ca. 180cm breit sein.

  • Hi Nico,
    tolle Arbeit! Werde ich nächste Woche direkt umsetzen, weil wir sowieso auf der Suche nach einer schönen Gartenbank waren 🙂

    Eine Frage zu dem kleinen Querbalken (4):
    Im Video sieht man, wie du den Balken zweimal längs durch mit Tischkreissäge schiebst, sodass er dünner wird. Wieviel Breite hast du da weggenommen und hat das einen bestimmten Grund oder geht es rein ums optische?

    • Hi Tobi,
      vielen Dank für das Kompliment. 🙂
      Die Balken hatten leicht abgerundete Kanten. Wenn man diese zusammen baut, entsteht durch die Abrundungen eine Lücke zwischen den Balken. Darum habe ich die Abrundungen abgeschnitten. Die Abrundungen könnte man auch abhobeln. Ab besten wäre hier ein Abrichthobel.
      Viele Grüße,
      Nico

  • Echt klasse! Werde mit deinem Konzept eine Ecklounge für den Garten bauen. Da wir zwei Mauern haben die nicht mit 90 Grad sondern mit 120 Grad aufeinander treffen gibt es hier nichts zu kaufen. also selbst ist der Mann 😉
    Besonders gut finde ich, dass man keine Schrauben Sieht. Vielen Dank! Gerne Mehr!

  • Hi Nico,

    sehr schönes Projekt. Danke für die gute Erklärung.
    Welches Holz hast du für den Rundstab 25mm Durchmesser und Dübel 6mm Durchmesser verwendet?

  • Hallo Nico,

    sehr schönes Projekt und sehr ausführliche Dokumentation. Vielen Dank dafür.
    Aus welchen Holz sind die Dübel mit Durchmesser 6mm und Rundstäbe mit Durchmesser 25mm?

    Grüße

  • Hallo Nico,

    erstmal viele Dank für deine ausführliche Beschreibung. Tolles Projekt.
    Welches Holz hast du für den Dübel 6mm und Rundstab 25mm verwendet?

    • Vielen Dank. ?
      Die Dübel und den Rundstab habe ich vor Ewigkeiten gekauft. Der Rundstab müsste aus Buche sein, die kleinen Dübel aus Fichte oder Kiefer.
      Beides muss man dementsprechend immer gut mit Öl oder Lasur schützen.

  • Hi Nico,

    vielen Dank für die hervorragende Anleitung.

    Eine frage ist für mich noch offen.

    Wenn man die länglichen Querbalken mit jeweils einem zusätzlichen länglichen Querbalken fixieren möchte. (Weil man keine Kreissäge hat)

    Wie breit sollte die Ablagefläche für die kleineren Querbalken sein, damit es schön aufliegt?

    Ich konnte die Maße die Du mit der Kreissäge ausgeschnitten hast nicht finden, deshalb wollte ich mich auf die Art direkt erkundigen.

    Grüße

    Yakup

    • Hi Yakup,
      vielen Dank für das Kompliment. Die Auflage ist ca. 2cm breit.
      Wenn du eine Leiste anschraubst, würde ich 2x3cm nehmen, wo von 2cm die Auflage sind.
      Bei meinem letzten Projekt habe ich ebenfalls mit zusätzlicher Leiste gearbeitet: https://youtu.be/2x5rTcUf37c

      Viele Grüße,
      Nico

      • Eser Günaydin

        Hallo ich finde die Bänke richtig schön .
        Ist die Rückenlehne zu tief oder reicht es fürs ganze Rücken ?
        Und wie ist die Sitzhöhe ?
        Sitzt man eher tief oder normal ?

        • Hallo und vielen Dank.
          Für den ganzen Rücken reicht die Rückenlehne nicht. Mit Kissen ist das Sitzen aber sehr angenehm. Ohne Kissen ist es auch ok, da die obere Kante abgerundet ist. Aber gemacht ist es für Rückenkissen.
          Die Sitzhöhe ist auf etwa 31cm.

          • Ok Dankeschön für die schnelle Antwort
            Ist die 31 cm Sitzhöhe angenehm bzw wenn ich noch ein Tisch baue könnte man auch in Ruhe mal essen
            Oder ist es zu tief ?

          • Zum entspannten sitzen ist die Höhe genau richtig. Wie es mit einem hohen Tisch aussieht, kann ich dir leider nicht sagen. Miss doch mal die Höhe von deinen Küchenstuhl. Ich denke aber, dass es mit einem hohen Tisch klappen müsste.

  • Wo hast du dein Holz gekauft alle gängigen Baumärkte haben bei uns hier nur Fichte / Tanne bei dem Kantholz 🙁

  • Slm. Bu Ürünü demonte olarak Türkiye ye gönderme yapabilirmisiniz. Teşekkürler

  • Bernhard Bruckner

    Super schöne Bank. Werde demnächst nach deinem Vorbild eine Couch bauen. Wie lang ca hast du für eine Bank gebraucht???
    Danke schon.mal
    B-

    • Vielen Dank. 🙂
      3 Tage braucht man in etwa. Ein Tag für die Zuschnitte, einer für den Zusammenbau und einer für den Holzschutz. Wobei man min. 2 Schichten auftragen sollte. Also 4 Tage. 😉

  • Hallo, vielen Dank erst mal für die super Anleitung ?. Mein Mann hat den 2-Sitzer und den 3-Sitzer gebaut. Wir schauen aktuell noch wg den Polstern. Welche Maße haben deine Sitzpolster und deine Rückenkissen? Danke schon mal im Voraus ?.

    • Hi Nicole,
      das freut mich zu hören. Vielen Dank. ?
      Die Sitzpolster sind 60×60 cm und die Rückenpolster 60 x 40 cm.
      Die hatte ich mal bei Ebay gekauft. Bei Ikea gab es damals aber ähnliche Polster. ?
      Viele Grüße,
      Nico

      • Hallo Nico,

        Dankeschön für die schnelle Rückmeldung ?.

        Wie dick sind deine Sitzpolster?
        Wir haben jetzt die Polster von Ikea mal genommen, aber die sind 12 cm dick und jetzt haben wir den Eindruck, dass die Rückenlehne für die Rückenpolster zu niedrig ist. Mein Mann überlegt jetzt noch etwas anzubauen, damit die Rückenlehne etwas höher ist. Viele Grüße Nicole

        • Hi Nicole,

          ich würde sagen, dass mein Rückenpolster 25-30cm dick ist. Damit ist das sitzen sehr bequem.
          Was ist, wenn ihr 2 Kissen in eine Hülle steckt. Dann sieht es wie ein Kissen aus und ist deutlich bequemer.

          Viele Grüße,
          Nico

  • Hey, wenn die Kanthölzer 1,5m oder 2m lang sind. Wie viele benötige ich? Ich möchte eine 180cm Bank bauen aber sonst alles gleich. 😀

  • Bonjour,
    combien SVP combien mesure votre coussin d’assise? je vais tenter de le faire en 150 de large. Il est vraiment top ton sofa.

  • Un petit bonjour de France Nico,

    Merci d’avoir partagé ce très beau banc de jardin et surtout merci pour cette vidéo très bien expliquée. Je vais bientôt le reproduire en suivant vos instructions.

    – Est ce que tu utilises un bois traité autoclave ou alors quel type de bois prends tu?
    – Pour la coloration, utilises tu une lasure spéciale ?
    – Je pense que la section du bois est 7cmx7cm

    Pour ceux qui liront les commentaire, j’ai trouvé, sur Amazon France, un coussin pas très cher mais qui oblige à fabriquer un dossier un peu plus haut que dans ta vidéo :

    Je me suis abonné à ta chaîne…

    Cordialement

    Bruno

    • Bonjour Bruno,
      Merci pour votre commentaire. C’est génial que mes vidéos puissent également être vues en France. 🙂
      J’utilise du bois non traité. Le bois est en sapin de Douglas.
      Oui, la taille est de 7x7cm.
      Bonne chance pour le construire. 🙂
      Malheureusement, j’ai dû supprimer le lien. Excusez-moi.

      Meilleures salutations,
      Nico

      Traduit avec Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.