Gartenpflege im Herbst – So machen Sie Ihren Garten fit für den Winter

Ein wenig Planung und Vorbereitung im Herbst kann die Frühlingssaison so richtig auf Touren bringen. Der Herbst ist die Zeit, um Beete aufzuräumen, Böden zu pflegen, Grassoden vorzubereiten und Probleme in der neuen Vegetationsperiode zu minimieren. Es ist auch die Zeit, Frühlingsblumenzwiebeln zu pflanzen und zarte Sommerblüher zu ziehen. Die Gartenvorbereitung im Herbst ist eine dieser Aufgaben, die dazu beitragen, in der nächsten Saison einen schönen und üppigen Garten zu garantieren. Befolgen Sie ein paar Gartentipps für den Herbst für einen sorgenfreien Winter und mehr Freizeit im Frühling.
Gartenbank im Herbst

Mit der richtigen Gartenpflege bleibt Ihr Garten auch im Herbst wunderschön.

Gartenpflege im Herbst

Die Herbstgartenvorbereitung vor dem Winter verbessert das Erscheinungsbild des Gartens und stellt sicher, dass zarte Pflanzen etwas Hilfe erhalten, um sie vor Kälte zu schützen.

Neue Pflanzen pflanzen

Sie können diese Zeit auch nutzen, um Frühlingszwiebeln zu versenken und einige Pflanzen der kühlen Jahreszeit zu pflanzen, um Lücken in der Landschaft zu füllen und den Garten zum Ende der Saison aufzuhellen. Einige Herbstgartenideen, um der Landschaft Farbe zu verleihen, sind:
Alpenveilchen
Astern
Chrysanthemen
Grünkohl
Stiefmütterchen
Nachdem die Gartenpflege im Herbst abgeschlossen ist, ist es eine gute Zeit, Sträucher und Bäume zu pflanzen. Sie erhalten ausreichend Feuchtigkeit und eine Ruhephase, um den Pflanzschock zu minimieren.
Viele Gärtner glauben, dass der Herbst das Ende der Gartenarbeit bedeutet. Es ist aber überraschend, welche Pflanzen bis zum ersten Frost oder sogar danach in milden Klimazonen angebaut werden können. Verlängern Sie Ihre Ernte, indem Sie Abdeckungen, Mulch und Frühbeete verwenden. Kaufen Sie die Spätsaisongemüse ein. Sie können die zum Beispiel Kohl und Brokkoli pflanzen. In milden Klimazonen können Sie mit Knoblauch beginnen. Salate, Rettich und einige Wurzelfrüchte sind auch gute Gartentipps für den Gemüseanbauer. Bedecken Sie alle Kulturen, wenn Schnee oder längerer Frost zu erwarten ist.
Gartenpflege Herbst

Gartenpflege im Herbst

Bereinigen Sie altes und unerwünschtes Wachstum

Das Ende der Saison ist die Zeit, um Ihre verbrauchten Gemüsepflanzen zu entfernen, Pflanzenreste und Unkraut zu beseitigen und Ihre Gartenmöbel und Gartenteiche winterfest zu machen. Einige einfache Gartenideen im Herbst beinhalten das Harken von Blättern auf dem Rasen und das Mähen. Aus den Blättern und dem Schnittgut entsteht eine tolle Mischung aus Stickstoff und Kohlenstoff, die eine hervorragende Abdeckung für den Gemüsegarten ist. Die Fruchtbarkeit im Frühjahr wird erhöht und Unkraut verhindert.
Sie können den Herbst auch nutzen, um lästige Pflanzen loszuwerden.

Schutz vor Frost

Graben Sie alle empfindlichen Pflanzen, Zwiebeln oder Knollen aus und bringen Sie sie ins Haus. Das gilt vor allem dort, wo ein längerer Frost herrscht.
Das Entfernen von Pflanzenresten und Harken verringert Schädlings-, Krankheits- und Unkrautsamen, welche überwintern können. Leeren Sie die Kompostbehälter. Verteilen Sie den Kompost zwischen empfindliche Pflanzen. Die zusätzliche Schicht dienst so als schützende Decke.

Bild 1 von Jaesung An auf Pixabay
Bild 2 von Peggychoucair auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.